Strahlend weiss – zu welchem Preis?

Die Schönheitsideale verlangen strahlend weisse Zähne. In meinem Beratungsalltag zeigt sich, dass sich nur wenige den Zahnarzt überhaupt leisten. Hier ein paar Spartipps.

Es ist morgen früh, ich bin unterwegs zum Bahnhof. Da, ein umwerfendes Lächeln von der Plakatwand: Eine Frau, Ende 30, mit strahlend weissen Zähnen – Zahnbleaching? Ein neuer Trend? Zu welchen Preis? Sofort kommen mir die Menschen in unserer Beratung in den Sinn.

Mein Beratungsalltag
Bei mir geht es nicht um kosmetische Aspekte, sondern um notwendige Zahnbehandlungen. In unserem Beratungsalltag haben wir oft Menschen, die ein knappes Einkommen haben. Durch ihre langjährige enge Budgetsituation liegt die letzte Zahnbehandlung Jahre zurück, die Jahreskontrollen und eventuelle Zahnbehandlungen haben sie gestrichen. Der Notfall kommt jedoch früher oder später, die Folgen sind langwierig und die Kosten hoch. Das muss nicht immer sein, wenn Sie die folgenden Tipps beachten:

Sparmöglichkeiten beim Zahnarzt

  • Verlangen Sie von Ihrem Zahnarzt eine zweckmässige und einfache Sanierung
  • Damit Sie keine Überraschungen erleben, sollten Sie Ihren Zahnarzt fragen, nach welchen Taxpunkten er arbeitet, und sich vor der Behandlung einen Kostenvoranschlag zum Suva-Tarif (Fr. 3.10 pro Taxpunkt) erstellen lassen
  • Die Polikliniken der Universität verrechnen zahnärztliche Leistungen zu günstigen Konditionen. Fragen Sie hier nach
  • Falls bei Ihnen eine Einkommenspfändung verfügt wurde, machen Sie die Auslagen für notwendige Zahnbehandlungen beim Betreibungsamt geltend. Zeigen Sie dazu den Zahlungsbeleg
  • Als IV- oder AHV-Rentner/in mit Ergänzungsleistungen erhalten Sie die Kosten für eine einfache, zweckmässige und wirtschaftliche Behandlung zurückerstattet, wenn Sie den Kostenvoranschlag vorher einreichen
  • Häufig sind Zahnbehandlungen im Ausland erheblich günstiger. Vergleichen Sie Preise und Leistungen und begeben Sie sich nur mit klaren Vorstellungen ins Ausland. Eine Voruntersuchung bei einem Schweizer Zahnarzt orientiert Sie über den Zustand Ihrer Zähne und die Behandlungsmöglichkeiten
  • Im Budget Rückstellungen für Zahnbehandlungen vornehmen

Haben Sie eigene Tipps?

ähnliche Artikel

2 Kommentare

  • Reply Nena 13. August 2013 at 17:05

    Es betrifft zwar keine Zahnarztkosten, doch die Schönheit, die doch verschiedene Bereiche in Anspruch nimmt und oft sehr teuer ist, so zum Beispiel kostet ein Besuch im Nagelstudio auch schon eine Menge. Ich will Frauen die Möglichkeit geben, sich die Nägel günstig machen zu lassen… Schönheit muss nicht teuer sein. Als Kennenlern-Angebot biete ich Nageldesign bereits schon für 25 CHF an, egal ob mit Gel oder Acryl. Dies gilt auch für die darauffolgenden Besuche in den kommenden drei Monaten… Meine Kundinnen sind ganz froh darum. Vielleicht wäre das auch eine tolle Aktion, mit der man die Kulturlegi-Mitgliederinnen überraschen könnte? Ein paar Infos mehr gibts auf http://www.nenails.ch.

  • Rückmeldung hinterlassen